Netzwerk im Austausch mit Arbeitsminister Heil

Pressefoto Hubertus Heil
Arbeitsminister Hubertus Heil
News vom 30.03.2019

Arbeitsminister Hubertus Heil trat am 9. März 2019 mit Bremerhavener Bürgern in den Dialog, um den Lebensalltag der Menschen in einer Hafenstadt von hoher volkswirtschaftlicher Bedeutung (In- und Export-Drehscheibe) kennenzulernen. Unter seinen Gesprächspartnern zum „Zukunftsdialog: Neue Arbeit. Neue Sicherheit.“ befanden sich auch zwei Mitglieder des Netzwerks Schule Wirtschaft und Wissenschaft.

Nicole Wind (Schulleiterin der Schule am Ernst-Reuter-Platz) schilderte, dass die Schüler bereits ab der siebten Klasse zum Thema Berufswahl beraten werden, aber dennoch gelänge es nicht, sie alle in Ausbildung zu bringen. Wind lud Heil in ihre Schule ein, damit er sowohl die Bemühungen als auch die Probleme näher kennenlernen kann. Heil nahm die Einladung spontan an. Als Horst Lüdtke (Geschäftsführer des Netzwerks) seine Ansätze zur konzeptionellen Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit vortrug, stimmte Heil zu und sah die Möglichkeit, daraus eine neue Dialogreihe zu entwickeln. 

„Eltern sollten von Anfang an mehr Unterstützung erhalten“, sagt Lüdtke. Sozialpädagogen, die die Situation der Eltern bei Bedarf verbessern, sieht er als eine wichtige Hilfe. „Wenn es den Eltern gut geht, geht es den Kindern auch gut“, erklärt Lüdtke seinen Ansatz. Wer nicht ständig gegen Probleme ankämpft, könne sich auf seine Entwicklung konzentrieren und sein Potenzial ausschöpfen – das gilt für die Eltern so wie für die Kinder. Auch sei gerade in den ersten zwei Jahren Sprachförderung sehr wichtig. Ein sinnvoll abgestufter Datenschutz solle es außerdem ermöglichen, dass beim Wechsel der Schule oder von der Kindertagesstätte in die Schule Informationen zu Problemen der Kinder innerhalb der Familien weitergegeben werden können. „Sonst dauert es unter Umständen ein paar Jahre, bis dem Kind nach so einem Wechsel geholfen wird. Da muss enger zusammengearbeitet werden“, sagt Netzwerker Lüdtke.

Arbeitsminister Heil äußerte, er sei offen für einen weiteren Gedankenaustausch zu den einzelnen Punkten und so freuen sich die Netzwerkmitglieder Wind und Lüdtke darauf, den Dialog mit ihm in der zweiten Jahreshälfte zu vertiefen.

Video zum Thema

Unter diesem Link stellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ein Video von Heils Besuch in Bremerhaven zur Verfügung: https://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Zukunftsdialog/zukunftsforum-bremerhaven.html;jsessionid=9BF1508C8159097001EFAF8C1C763D78

Die NORDSEEZEITUNG berichtete am 11. März 2019 unter dem Titel „Im Dialog mit den Bürgern“ über den Besuch des Arbeitsministers.

Download: Artikel "Im Dialog mit den Bürgern"

 

(Text: Janina Berger, Artikel: NORDSEEZEITUNG v. 11.03.2019)

 

Zurück